Stichwort: lucia mense
Vom 8.-15.10.2010 findet im Karmeliterkloster Springiersbach in 54538 Bengel ein Meisterkurs mit Lucia Mense statt. Weitere Informationen finden sie im Programmblatt und auf der Webseite.
28.03.2010
 
20.-23.2.2009 Schwäbisch Hall, Comburg Es kam mir eine Melodei... - Improvisation und freie Begleitung im Mittelalter Als an der Musik des Mittelalters interessierte Instrumentalisten stehen wir vor einem Problem: die Anzahl der überlieferten Instrumentalstücke ist begrenzt. Das sie uns überhaupt zur Verfügung stehen, haben wir des Schreibens kundigen Mönchen zu Verdanken. Aber die Instrumentalisten des Mittelalters haben durchweg improvisiert.
10.12.2008
 
Hexachorde – Solmisation – Kirchentonarten Zutaten einer geschmackvollen Melodie Musik des Mittelalters und der Renaissance Leitung: Lucia Mense Samstag,16.02.06, 10-13 und 15-18 Uhr in der Musikhochschule Düsseldorf
21.01.2008
 
Elisabeth von Thüringen ist wegen ihres vorbildlichen Lebens schon vier Jahre nach ihrem Tod heilig gesprochen worden. Als herausragende Frauengestalt des Mittelalters wird sie von der katholischen und der evangelischen Kirche gleichermaßen gefeiert. Pünktlich zum Jubiläumsjahr (geboren am 19. November 1207) erscheint die CD „Letare Germania“ mit Antiphonen, Responsorien und Motetten, die im Mittelalter zu ihren Ehren entstanden sind und von ihrem Leben berichten.
21.12.2007
 
Rose van Jhericho – Das Liederbuch der Anna von Köln (um 1500) Erschienen: Juni 2007, Label Raumklang, Co-Produktion mit dem WDR Ars Choralis Coeln – Leitung: Maria Jonas (Gesang, Drehleier) Frauenschola, Lucia Mense (Blockflöte, Glocken, Gesang), Elisabeth Seitz (Hackbrett), Johanna Seitz (Harfe), Susanne Ansorg (Fidel)
21.12.2007
 
Improvisation und Interpretation mittelalterlicher Musik Leitung: Lucia Mense Samstag,11.02.06, 10-13 und 15-18 Uhr in der Musikhochschule Düsseldorf
30.12.2005
 
(musikpaedagogik-online.de, Lucia Mense) Seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts erfreut sich das Spiel auf der Blockflöte wachsender Beliebtheit und konnte durch das Wirken einiger professioneller SpielerInnen in den 70er und 80er Jahren einen zwischenzeitlichen Boom erleben. Neben dem anhaltenden Interesse unter erwachsenen Amateuren und professionellen MusikerInnenn, gilt es zu Recht als geeignetes Anfängerinstrument für Kinder: Hier trifft eben nicht die Devise zu Aller Anfang ist schwer, sondern ....
16.07.2004